© vme | 23.11.2017

Bundesgeschäftsstelle Energiegenossenschaften gegründet

07.11.2013 | In Berlin wurde die Bundesgeschäftsstelle Energiegenossenschaften (DGRV) als Interessenvertretung von bislang 700 Energiegenossenschaften gegründet.

Die Bundesvertretung soll dabei nicht nur die Interessen der angeschlossenen Genossenschaften mit insgesamt 150.000 Mitgliedern wahrnehmen, sondern auch zur Professionalisierung der Branche beitragen. Da im Umfeld der Genossenschaften noch sehr viel Arbeit ehrenamtlich getätigt wird benötige die Branche dringend eine Instanz, die das Tagesgeschäft dieser entlasten könne. Dies könne die DGRV übernehmen, so der neue Vorstandsvorsitzende Dr. Eckhard Ott.

Die Notwendigkeit zur Gründung der DGRV, die beim dt. Genossenschafts- und Reiffeisenverband angesiedelt ist, liegt auch im rasant steigenden Markt begründet. Alleine 90 Prozent der genossenschaftlichen Neugründungen entfallen auf die letzten fünf Jahre. Jedes Jahr stiege diese Zahl aktuell um 150 neue Energiegenossenschaften, eine Trendwende ist nicht in Sicht.

Meldung DGRV